Unser Verein

Vorstandsmitglieder

Nadine Ritter, Katja Wyss, Angelika Hangartner, Melanie Scherrer

Vorstand Frauenverein Diepflingen
Angelika Hangartner
Präsidentin, Mitgliederverwaltung, Kontakt mit anderen Vereinen und Schule
Katja Wyss
Vizepräsidentin, Helferlisten, Ausschreibung Gemeindeanzeiger, Webpage
Melanie Scherrer
Verkauf "Frauen helfen Frauen", Babybesuche, Schaukasten
Nadine Ritter
Finanzen, Protokollführerin

Werden Sie Mitglied

Füllen Sie die Beitrittserklärung aus und senden Sie es an: Angelika Hangartner Innerbichler Sommerauweg 32 4442 Diepflingen

oder benutzen Sie unsere Kontaktformular.

Statuten Frauenverein Diepflingen

Sehen Sie hier unsere Statuten ein.

Statuten

Geschichte

Der Frauenverein Diepflingen wurde am 25. Februar 1894 gegründet. Wie wohl die meisten Frauenvereine hatte auch der Frauenverein Diepflingen (FVD) in den Statuten folgende Zwecke verfasst:

  1. Die Dorfarmen zu unterstützen
  2. Armen Kranken eine angemessene Verpflegung zu teil werden zu lassen
  3. Zur Aufmunterung der Schuljugend einen bescheidenen Beitrag zu leisten
  4. Das Arbeitsschulwesen zu heben und zu fördern

Die finanziellen Mittel waren bescheiden. Der Mitgliederbeitrag betrug am Anfang 20 Rappen pro Monat. Im Jahr 1901 gründeten Diepflinger Bürger einen Hersberger-Fonds. Der Frauenverein erhielt daraus ein Legat von Fr. 500.-.

Im Gegensatz zu anderen Frauenvereinen stellte sich eine Frau als Präsidentin zur Verfügung, als Aktuar amtete der Dorflehrer.

Am 11. Oktober 1939 tritt der FVD der Frauenzentrale Baselland, der Dachorganisation aller Frauenvereinen des Kantons, bei.

1948 bestimmte die Erziehungsdirektion des Kantons Baselland, dass in jeder Gemeinde eine Frauenkommission zu wählen sei, um die Interessen der Arbeitsschule wahrzunehmen und Schulbesuche vorzunehmen. In unserem Dorf wurde der Vorstand des FVD damit beauftragt.

Am 29. November 1976 wurde das Seniorenturnen von der Pro Senectute lanciert. Durch den Frauenverein wurden auch immer wieder Gymnastikgruppen organisiert und durchgeführt. Das erste Mal mussten die Turnlektionen schon nach zwei Jahren eingestellt werden und das nächste Mal dauerten sie immerhin über 20 Jahre. Das Seniorenturnen hat aber bis heute seine regelmässigen Besucher.

1980 war es soweit, dass ein Haus- und Krankenpflegeverein gegründet werden konnte. Die beiden Vorstände der Frauenvereine Thürnen und Diepflingen leiteten mit einer erweiterten Kommission alles so weit in die Wege, dass am 14. März 1980 die Gründungsversammlung stattfinden konnte. Es wurde ein Vorstand gegründet, dem unter anderem immer auch ein Vorstandsmitglied aus jedem der beiden Frauenvereine anzugehören hat. 2012 wurde er in Spitexverein Thürnen-Diepflingen umbenannt.

Im Jahre 1990 wurde zum ersten Mal zum Treffpunkt geladen. Ein Nachmittag zum Plaudern, Kaffee trinken etc. Mangels Interesse wurde pausiert und heute heisst der Nachmittag Dorftreff und findet seit 2003 wieder regelmässig einmal pro Monat statt.

Zum 100-jährigen Jubiläum gab es ein grosses Fest mit eigener Festschrift, aus dem die vorgenannten Fakten stammen.

Im Jahre 2006/07 organisierte der FVD wöchentlich einen Mittagstisch für alle Einwohner. Nach kurzer Zeit wurde er mangels Teilnehmer wieder aufgelöst. In der Adventszeit gibt es immer einen begehbaren Adventskalender im Dorf. Zu Beginn von einer Einwohnerin ins Leben gerufen, wird der begehbare Adventskalender seit 2001 durch den FVD organisiert.

Im Jahr 2014 schliesst sich die Krabbelgruppe dem FVD an. Dies ist ein Treffpunkt für Mütter mit ihren Kleinkindern.